Die Volksmission

Eigene Homepage: www.volksmission.de

Wie entstand die Volksmission?

Sie entstand 1934 in Berlin und entwickelte sich nach dem Krieg hauptsächlich in Süddeutschland, zuerst in Stuttgart (siehe auch Geschichte der Volksmission). Die Volksmission war und ist geprägt von missionarischen Aktivitäten. Sie bemüht sich, Menschen zu erreichen, die dem Glauben an Jesus Christus noch fern stehen.

Die Volksmission heute

Sie besteht aus ca. 60 Gemeinden im süddeutschen Raum, mit ca. 6000 Besuchern und Mitgliedern. Sie ist dem Bund Freikirchlicher Pfingstgemeinden (BFP) angeschlossen.

Der Bund Freikirchlicher Pfingstgemeinden KdöR (BFP) ist die zweitgrößte Freikirche innerhalb der Vereinigung Evangelischer Freikirchen (VEF) in Deutschland. Zum BFP zählen ca. 52.000 Mitglieder in 778 Gemeinden. 291 davon (37,4%) sind internationale Gemeinden. Einschließlich der Kinder, Jugendlichen und regelmäßigen Gästen gehören ca. 155.700 Personen dem BFP an (Stand 01.01.2015).


Ihre Nachricht an uns
Sie möchten mehr über uns wissen, haben eine Frage oder möchten uns etwas mitteilen? Dann schreiben Sie eine kurze Nachricht.

Herzlich willkommen zum Gottesdienst !