Video Clip – Projekte, die buchstäblich Leben retten

In diesem Video-Clip laufen im Zeitraffer Ereignisse vor Ihnen ab, die zu Projekten gehören die buchstäblich „Leben retten“, wie z.B. die Kaiserschnitt Geburt im Missionskrankenhaus. Das Schulprojekt bei den Ik verbessert die Zukunft dieser Kinder grundlegend. Solche Projekte werden über jahrzehnte mühevoll aufgebaut, um effektiv zu sein.  Deshalb: genießen Sie das Video – dann überlegen Sie sich bitte, wie Sie helfen möchten!

Steffen Rapp hat dieses super Video nach unserem aktuellen Uganda-Einsatz im Februar 2017 gemacht. Danke Steffen!

Bitte um Unterstützung:

Das Baby – per Kaiserschnitt zur Welt gebracht – lebt, weil es das Missionskrankenhaus in Lira gibt. Ca. 50% der regelmäßigen Ausgaben müssen durch Spenden aus Deutschland gedeckt werden, weil das Krankenhaus so konzipiert ist, dass es speziell der armen Bevölkerungsschicht hilft. Die zwei Ärzte dort sind völlig überlastet, aber um einen 3. Arzt einstellen zu können, werden monatlich mindestens weitere 1.000,– € nötig werden.

Wer hilft mit? Am besten per Dauerauftrag. Jede Spende hilft.

Hier geht es zu den Bankdaten –>  Spendenzweck: Uganda Lira Klinik Arzt

Die zwei Schulen bei den Ik wurde zwar von der ugandischen Regierung gebaut, aber es fand kein Unterricht statt. Die Bevölkerung fragte: Was nützen die Häuser, wenn darin nicht unterrichtet wird? Als diese Dorfgemeinschaften hörten, dass wir von Deutschland aus bereit wären zu helfen, haben sie diese Schulen am 3 Mai 2016 an unsere Partnerbewegung PAG als Gründungsorganisation übergeben. Das Protokoll mit ca. 200 Unterschriften bzw. Fingerabdrücken sowie den Stempeln der Leiter dieser Dörfer liegt uns vor; es ist die eindringliche Bitte von Vätern und Müttern für ihre Kinder in einem äußerst vernachlässigten Armutsgebiet. Wir haben bereits begonnen diese Initiative mit einem regelmäßigen Betrag, zum Kauf von Schulmaterialien und zur Ermutigung von Lehrpersonal, zu unterstützen.

Wer hilft mit? Wir möchten diese Unterstützung weiterhin ermöglichen.

Hier geht es zu den Bankdaten –> Spendenzweck: Uganda – Ik Schulprojekt

Bei diesen Projekten geht es nicht nur darum, irgendwo etwas Gutes zu tun. Gott hat uns in zwei Jahrzehnten missionarischer Tätigkeit, durch kleinere und größere Wunder göttlicher Fügung, Türen zu diesen Völkern geöffnet. Es geht deshalb auch um die Würde dieser Menschen, die völlig am Rande lebten, und – damit verknüpft, geht es um die Ehre ihres und unseres Schöpfers. Wir möchten dazu beitragen, diesen Menschen Gottes Liebe ganz praktisch zu demonstrieren.


Ihre Nachricht an uns
Sie möchten mehr über uns wissen, haben eine Frage oder möchten uns etwas mitteilen? Dann schreiben Sie eine kurze Nachricht.

Herzlich willkommen zum Gottesdienst !